Das Ruhrgebiet ist eines der größten Ballungszentren Deutschlands, es besteht aus gleich mehreren Großstädten in Nordrhein-Westfalen. Daraus resultiert natürlich eine hohe Bevölkerungsdichte. Wer im Ruhrgebiet vegan essen gehen möchte, hat dafür eine große Auswahl an Restaurants und Lokalen zur Verfügung.

Das Ruhrgebiet kurz erklärt:

Beim Ruhrgebiet handelt sich um eines der größten Ballungszentren in ganz Deutschland, sogar in Europa. Gelegen ist dieses Gebiet entlang der Ruhr und besteht aus gleich mehreren Großstädten. Diese Städte sind zum Beispiel Essen, Bochum, Oberhausen und Dortmund. Aufgrund des Kohleabbaus ist die Region schon immer sehr bedeutend für Deutschland. In der heutigen Zeit verschwindet der Bergbau jedoch zunehmend und die Region erfindet sich daher gerade neu. Viele der alten, denkmalgeschützten Zechen und Industrieanlagen werden heute als Restaurant, Museum oder als Veranstaltungsort genutzt. Das zieht jedes Jahr mehrere hunderttausend Besucher ins Ruhrgebiet. Die Menschen im Ruhrgebiet bezeichnen ihre Heimat selbst oft als Ruhrpott oder auch einfach nur als Pott. Der Pott kann, neben seiner wichtigen, wirtschaftlichen Bedeutung für Deutschland, auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, einer der Höhepunkte ist mit Sicherheit die Besetzung durch französische Soldaten im Jahr 1923.

Die Auswahl an veganen Gerichten ist groß!

Da das Ruhrgebiet ja ein Zusammenschluss mehrerer Großstädte ist, befindet sich dort natürlich auch ein gutes gastronomisches Angebot. In jeder einzelnen Stadt gibt es sowohl kleine Lokale, als auch gehobene Restaurants. Die meisten dieser Gastronomen nehmen natürlich Rücksicht auf die Essgewohnheiten ihrer Gäste. Das zeigt sich daran, dass auf den Speisenkarten immer auch vegane Gerichte zu finden sind. Es gibt im Ruhrgebiet sogar einige Restaurants, die ihren Kunden eine komplett vegane Küche anbieten. Ein Blick in das Internet oder in einen Reiseführer zeigt in Sekundenschnelle viele, tolle Restaurants mit einem veganen Angebot im Ruhrgebiet auf. Nicht direkt im Ruhrgebiet, sondern im Bergischen Land, genauer gesagt in Wuppertal, befindet sich unser Wohlfühl-Restaurant kriegsfuss. Wer also einen Abstecher aus dem Ruhrgebiet in das Bergische Land machen möchte und vegan essen gehen möchte, der ist bei uns genau richtig, denn auch wir führen auf unserer Speisenkarte einige vegane Gerichte. Ein gutes Beispiel ist unser Vegan-Burger. Bei uns kann das natürliche Lebensgefühl, welches mit einer veganen Ernährung verbunden ist, außerdem noch dadurch verstärkt werden, dass sich unser Restaurant direkt am Waldrand befindet. Das sorgt für eine natürliche Umgebung mit viel Grün in unmittelbarer Nähe.

So lautet das Fazit:

Beim sogenannten Ruhrgebiet handelt es sich um einen Zusammenschluss mehrerer Großstädte in Nordrhein-Westfalen. Geprägt ist diese Region besonders durch den Abbau von Kohle und kann auf eine bewegte Geschichte zurückschauen. In der heutigen Zeit verschwindet der Bergbau, das schafft in den alten Zechen und Industrieanlagen Raum für Restaurants, Museen oder Veranstaltungsorte. Aufgrund der Größe der einzelnen Städte des Ruhrgebiets ist dort natürlich viel Gastronomie ansässig. In diesen Restaurants und Lokalen finden die Gäste auch meistens vegane Gerichte auf den Speisekarten vor. Einige Gastronomen bieten sogar ausschließlich vegane Speisen an. Zwar nicht im Ruhrpott, sondern in Wuppertal, ist unser Wohlfühl-Restaurant kriegsfuss zu finden. Auch bieten unseren Gästen natürlich gerne eine Auswahl an veganen Gerichten an.