Der Baumwipfelpfad im Bergischen Land ist der größte seiner Art in ganz Nordrhein-Westfalen. Eine weitere Besonderheit des Pfades ist der 40 m Aussichtsturm. Doch das ist längst nicht alles, was den Pfad zu einem beliebten Ausflugsziel im Bergischen Land macht.

Der längste Pfad seiner Art in NRW:

Besucher des Pfads können die Natur des Bergischen Landes aus einer außergewöhnlichen Perspektive betrachten. Nicht nur die Höhe, sondern auch die Länge macht diesen Pfad so interessant. Auf einer Wegstrecke von 1.635 m ist es den Besuchern möglich, viel Grün und eine atemberaubende Aussicht zu genießen. Inmitten der hohen Bäume führt der Rundweg durch die spannende Welt des Waldes. Dabei ist der Weg durch die Baumwipfel nur ein Teil des Naturerlebnisparks Panarbora. Weitere Attraktionen des Parks sind zum Beispiel der große Abenteuerspielplatz, der Hecken-Irrgarten sowie die Möglichkeit außergewöhnlich (in einem Baumhaus) zu übernachten. Auch ein Grillplatz ist auf dem Gelände vorhanden. Zu finden ist der Baumwipfelpfad Bergisches Land im Süden des Oberbergischen Kreises in der Nähe der kleinen Stadt Waldbröl. Diese idyllische Stadt im Bergischen Land liegt nur zirka eine Autostunde von Wuppertal entfernt. Grund genug für uns, alle Besucher des Baumwipfelpfads herzlich bei uns im Wohlfühl-Restaurant kriegsfuss einzuladen, sich zu stärken.

Ein Highlight ist der Aussichtsturm!

Eine besondere Station auf dem Baumwipfelpfad im Bergischen Land ist der 40 m hohe Aussichtsturm, mit der Plattform auf 34 m Höhe. Von dort aus haben die Gäste des Parks einen wunderbaren Rundumblick auf das, insgesamt zirka elf Fußballfelder große, Gelände. Das Beste daran ist, dass der gesamte Park barrierefrei angelegt ist. Das bedeutet, auch Menschen, die beispielsweise im Rollstuhl sitzen, können die atemberaubende Aussicht vom Aussichtsturm genießen.

Es gibt viel zu entdecken auf dem Pfad!

Der Pfad in den Baumwipfeln des Panarbora-Parks überwältigt nicht nur durch die wunderschöne Aussicht, er ist auch lehrreich. An insgesamt sechs Stationen werden den Besuchen Fragen in Bezug auf den Wald und den menschlichen Einfluss gestellt. Selbstverständlich lässt sich die richtige Antwort auch direkt ablesen. Diese Tatsache macht einen Besuch des Baumwipfelpfads im Bergischen Land nicht nur für wissbegierige Erwachsene interessant, sondern auch besonders für Familien und Schulklassen. Der Panarbora-Park ist somit ein Ausflugsziel für die ganze Familie, mit allerdings einer Einschränkung: Hunde. Wer seinen Hund jedoch nicht zu Hause lassen möchte oder kann, dem bietet sich auf dem Parkplatz des Geländes die Möglichkeit spezielle Hundeboxen zu nutzen.

Fazit:

Der Baumwipfelpfad im Panarbora-Park ist nicht nur der größte Pfad dieser Art im Bergischen Land, sondern sogar in ganz Nordrhein-Westfalen. Der Rundkurs erstreckt sich auf einer Gesamtlänge von 1.635 m. Auf dem Pfad kann sogar etwas gelernt werden, das macht ihn zum idealen Ausflugsziel für Familien und Schulklassen. Nur der Familienhund darf nicht mit auf das Gelände. Doch der Pfad, hoch oben in den Baumwipfeln ist nur eine Attraktion des riesigen Naturerlebnisparks. Zu finden ist Panarbora-Park im Oberbergischen Waldbröl, nicht weit entfernt von Wuppertal. Natürlich laden wir alle Besucher des Baumwipfelpfads im Panarbora-Park herzlich in unser Wohlfühl-Restaurant kriegsfuss ein, sich bei entspannter Atmosphäre zu stärken.